United Kids Foundations

Geschäftsbericht 2020

1. Geschäfts- und Rahmenbedingungen

Die Volksbank BraWo Stiftung wurde durch das Stiftungsgeschäft vom 9. Dezember 2005 unter dem Namen "Stiftung der Volksbank Braunschweig Wolfsburg" durch den Vorstand der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg gegründet. Sitz der Stiftung ist Braunschweig. Durch eine Satzungsänderung vom 9. Juli 2009 wurde der Name in "Volksbank BraWo Stiftung" geändert. Das Stiftungsgeschäft wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport – Regierungsvertretung Braunschweig – mit Bescheid vom 13. Dezember 2005 genehmigt. Das Stiftungskapital in Höhe von 10 Millionen € wurde am 30. Dezember 2005 von dem Stifter bei der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg eingezahlt. Mit Wirkung vom 1. Mai 2010 wurde das Stiftungskapital vom Stifter das erste Mal um 10 Millionen € erhöht, am 27. April 2016 erfolgte eine weitere Zustiftung von 10 Millionen €. Das Stiftungskapital beträgt seitdem 30 Millionen €.

Als Partner von United Kids Foundations unterstützt die Volksbank BraWo Stiftung neben ihrem Engagement für das Kindernetzwerk die sozialen, gemeinnützigen, wissenschaftlichen sowie kulturellen Einzelprojekte lokaler Institutionen und Vereine. Zu ihren Förderkriterien zählen regionaler Bezug, hohe Qualität und Nachhaltigkeit sowie positive Auswirkungen für die Region. Im Fokus der Stiftungsarbeit steht die Kinder- und Jugendförderung im Geschäftsgebiet der Volksbank BraWo.

2. Stiftungsvorstand

Der Stiftungsvorstand hat sich 2020 wie im Vorjahr aus drei ehrenamtlich tätigen Mitgliedern zusammengesetzt. Thomas Fast ist Vorstandsvorsitzender, Claudia Block stellvertretende Vorsitzende. Drittes Vorstandsmitglied ist Dr. Steffen Helbing.
Der Stiftungsvorstand kam im Jahr 2020 zu vier regulären Sitzungen und einer Sondersitzung zusammen.

3. Stiftungskuratorium

Im Stiftungskuratorium haben sich 2020 keine Veränderungen ergeben, das Kuratorium besteht aus drei ehrenamtlich tätigen Mitgliedern.
Adalbert Wandt ist Vorsitzender des Kuratoriums, Jürgen Brinkmann stellvertretender Vorsitzender. Drittes Kuratoriumsmitglied ist Robert Lübenoff. Das Kuratorium kam 2020 zu einer Sitzung zusammen.

4. Stiftungsmitarbeiter

Eigene Mitarbeiter beschäftigt die Stiftung 2020 nicht. Die Verwaltung der Stiftung erfolgt mittels Dienstleistungsvertrag durch die EngagementZentrum gGmbH.

5. Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

Das Stiftungsvermögen beläuft sich zum 31. Dezember 2020 auf 30.453.568,24 € und ist wie folgt angelegt:

  1. Sachanlagen: 2.895.365,76 €
  2. Finanzanlagen: 30.367.325,84 €
  3. Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten : 3.190.876,64 €
    (ohne Treuhand- und Kautionskonten)
  4. Darlehen (zu Finanzanlagen): - 6.000.000,00 €
      
    Gesamt: 30.453.568,24 €

Die Zins- und Wertpapiererträge aus Wertpapieren und Bankguthaben betragen 2020 insgesamt 387.987,74 €. Dem gegenüber stehen Zinsaufwendungen in Höhe von 42.000,00 €. Die Volksbank BraWo Stiftung verwendet 2020 darüber hinaus teils zweckgebundene Spenden über 861.848,18 €. Bei den Verbindlichkeiten handelt es sich im Wesentlichen um diversen Kinderhilfsprojekten bereits verbindlich zugesagte Verpflichtungen, die sich aus mehrjährigen Projektlaufzeiten ergeben und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.

6. Projekte

Im Berichtszeitraum belaufen sich die Kosten für Projekte und Förderungen gemäß Stiftungszweck auf 965.816,23 €. Davon werden treuhänderisch Spendengelder in Höhe von 861.848,18 € verwaltet.

Die Volksbank BraWo Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Die Wirkungsbeobachtung der Projekte erfolgt durch Vor-Ort-Termine und regelmäßige Sach- und Finanzberichte (Reportings mit Belegen) der Projektträger an die Stiftung.

6.1 Förderprojekte

Die Stiftung hat 2020 insgesamt 61 Förderanträge erhalten, von denen sie neun Projekte zugesagt und über Stiftungs- bzw. Treuhandmittel finanziert hat. 20 der eingereichten Anträge konnten aufgrund der Satzung und Förderleitlinien nicht berücksichtigt werden, fünf weitere Antragsteller haben nur unvollständige Unterlagen eingereicht. Vier Antragsteller haben ihren Antrag zurückgezogen bzw. andere Förderer gefunden. Über weitere vier der eingereichten Anträge wird im Folgejahr entschieden

6.2 Partnerprojekte im Rahmen von United Kids Foundations

2020 realisierte die Volksbank BraWo Stiftung zehn Projekte in Zusammenarbeit mit der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.

Für das unter der Bezeichnung „RTL XIII“ geführte Projekt hat die Volksbank BraWo Stiftung von der Stiftung RTL Zusagen für zweckgebundene Spenden in Höhe von insgesamt 1.983.864,00 € erhalten. Die Restmittel der unter den Bezeichnungen RTL II, RTL IV und RTL V geführten Projekte in Höhe von insgesamt 130.237,42 € fließen ebenfalls in das Projekt RTL XIII (Unterprojekt w4h-21), sodass Gesamtmittel von 2.114.101,42 € hierfür zur Verfügung stehen. 2020 wurde hiervon eine Rate in Höhe von 387.083,00 € an die Volksbank BraWo Stiftung ausgezahlt. Zusätzlich wurden die bereits ausgezahlten Restmittel aus den Projekten RTL II, RTL IV und RTL V von 30.237,42 € auf das entsprechende Treuhandkonto umgebucht.

Die Volksbank BraWo Stiftung hat 2020 weiterhin eine Zusage der Stiftung RTL für zweckgebundene Spenden in einer Gesamthöhe von
40.000,00 € für ein als „RTL Corona- Soforthilfe“ bezeichnetes Projekt erhalten. Die Gesamtfördersumme ist 2020 vollständig an die Volksbank BraWo Stiftung ausgezahlt worden. Insgesamt wurden im Jahr 2020 in Zusammenarbeit mit der Stiftung RTL Fördermittel in Höhe von 861.848,18 € für soziale Projekte ausgegeben. Der Betrag von 861.848,18 € wird in der Gewinn- und Verlustrechnung unter der Position "Aufwendungen für Projekte und Förderungen gemäß Stiftungszweck – Verwendung von Zuwendung anderer Organisationen" ausgewiesen. Diese Mittel wurden zur Finanzierung bestehender bzw. neuer Projekte von verschiedenen Projektpartnern verwendet und an diese mittels eines festen Kosten- und Finanzierungsplanes weitergeleitet. Auf Basis eines regelmäßigen Reportings der Beteiligten konnte die sachgerechte Verwendung der Mittel nachvollzogen werden. Zu den 2020 treuhänderisch von der Volksbank BraWo Stiftung verwalteten Partnerprojekten zählt unter anderem ein als „step-BraWo“ (RTL XII) bezeichnetes Projekt der Cleven-Stiftung zur Bewegungsförderung von Grundschülern.

6.2.1 RTL XII – step-BraWo

Bewegung sollte schon frühzeitig als fester Bestandteil in den Lebensstil von Kindern und Jugendlichen integriert werden. Eine erhöhte körperliche Aktivität im Kindesalter steht im direkten Zusammenhang mit einem aktiveren Lebensstil im Erwachsenenalter. Wer also bereits im Kindes- oder Jugendalter körperlich aktiv ist, der stärkt seine physischen und psychischen Gesundheitsressourcen. Kinder entwickeln sich positiver und erlangen einen aktiven Lebensstil bis ins Erwachsenenalter. step-BraWo greift den Trend digitaler Medien auf, um Kinder zu mehr körperlicher Bewegung zu motivieren und sie dabei zu unterstützen, ihren Lebensstil aktiver zu gestalten.

Innerhalb eines Interventionszeitraums von ca. zwei Monaten lernen sie, ihren Alltag so aktiv wie möglich zu gestalten. Im Schuljahr 2020/21 können insgesamt 1.600 Kinder aus den jeweils vierten Klassen der Grundschulen in der BraWo-Region (ca. 32 Schulen á 50 Kinder) am Projekt teilnehmen. Jedes teilnehmende Kind erhält hierfür ein eigenes Fitnessarmband, das die körperliche Betätigung auf Basis zurückgelegter Schritte erfasst. Über die step-BraWo-Homepage werden sie durch das Programm begleitet.

Im zweiten Schulhalbjahr 2020/21 haben sich 32 Schulen mit 1.606 Kindern aus 86 Klassen unter Berücksichtigung diverser Qualifizierungskriterien für das step-BraWo-Projekt angemeldet und das Infomaterial zur Teilnahme erhalten. Die betreuenden Lehrkräfte wurden im Vorfeld in einem Infoworkshop über das Projekt informiert.

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste der Start von step-BraWo an allen teilnehmenden Schulen um insgesamt drei Wochen verschoben werden. Der Interventionszeitraum findet vom 23.11.2020 bis 24.02.2021 statt. Vom 23.11. bis 04.12.2020 wurden die Kinder in der Countdown-Phase mit Hilfe von vier verschiedenen Moduleinheiten sensibilisierend und motivierend auf das Projekt vorbereitet. Die aktive Projektphase begann am 09.12.2020 mit der Aushändigung der Fitnessarmbänder, sie endet im Februar 2021.

Die Fitnessarmbänder erfassen die körperliche Aktivität der Kinder in Form zurückgelegter Schritte. In regelmäßigen zeitlichen Abständen verbinden die Schüler ihre Fitnessarmbänder mit einem Computer, damit ihre individuell erfassten Schritte über eine Website ausgelesen und dem gemeinsamen „Klassenschrittkonto“ gutgeschrieben werden können. So wird ermittelt, wie viele Schritte die Klasse im Kollektiv innerhalb eines bestimmten Zeitraums zurückgelegt hat. Alle Klassen, die innerhalb des gleichen Zeitraums das Projekt durchführten, haben die Möglichkeit, sich online miteinander zu vergleichen.

Um die Motivation aller Schüler zu erhöhen, werden die Kinder während der Projektphase durch wöchentlich stattfindende Challenges mit prominenten Sportlern wie zum Beispiel Profifußballer Fabio Kaufmann von Eintracht Braunschweig zum Schritte sammeln aufgerufen. Die jeweilige Gewinnerklasse wird für ihre Leistung mit einem Preis belohnt. Während der aktiven Projektphase wird außerdem ein zweiteiliges Ernährungsquiz veranstaltet, durch das sich die Kinder auf vielfältige Weise mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen. Bis zum Jahresende 2020 haben die Schüler*innen bereits 137.241.632 Schritte gesammelt. Das entspricht bei einer Schrittlänge von 45 cm einer Distanz von 61.758,73 Kilometern. Das Zwischenergebnis zeigt, dass step-BraWo die Kinder auch in der Corona-Pandemie in Bewegung bringt. Trotz Lockdown kann jedes Kind individuell Schritte sammeln, die im Klassenverband gewertet.

6.3. Eigene Projekte

Die Stiftungszwecke werden zum größten Teil durch die Förderung von Projekten Dritter und nicht durch eigene Projekte verwirklicht. Davon ausgenommen ist das Projekt "Weihnachtsinitiative".

6.3.1 Weihnachtsinitiative

Seit 2009 sorgt die Weihnachtsinitiative in bedürftigen Familien jedes Jahr für leuchtende Kinderaugen. Mit der Aktion unterstützt die Volksbank BraWo Stiftung Familien, die in eine unverschuldete Notlage geraten sind. Sie bringt mit kleinen individuellen Geschenken Glanz in ihre Festtage und trägt dazu bei, dass das Weihnachtsfest für die Kinder etwas strahlender wird. 2020 erhielten 769 Kinder aus 367 Familien eine individuelle Überraschung. Die Geschenke werden von den Mitarbeitern der Volksbank BraWo Stiftung ausgewählt und per Hand verpackt. Jede Familie erhält eine individuell zusammengestellte große Geschenktüte.

7. Spenden

Auf den Spendenkonten 2222221111 (United Kids Foundations) und 222221234 (Corona- Hilfe) konnten insgesamt Spenden über 83.603,32 € für verschiedene Kinder- und Jugendprojekte generiert werden. Bei der Verwendung der Spendengelder legt die Volksbank BraWo Stiftung großen Wert darauf, dass alle Spenden zu 100 Prozent in den Kinderhilfsprojekten ankommen. Sämtliche Kosten für Verwaltung und Personal werden aus den Erträgen der Stiftung finanziert, was durch eine strikte Kontentrennung garantiert wird.

Um die Ausgaben für Verwaltungskosten so gering wie möglich zu halten, verzichtet die Volksbank BraWo Stiftung auf die Einwerbung von Spenden durch kostenpflichtige Werbemittel. Unternehmen und Privatpersonen treten aufgrund des großen Bekanntheitsgrades und des guten Renommees von sich aus an die Stiftung heran, um zu spenden. Alle Kosten, die für Werbemaßnahmen des Kindernetzwerkes United Kids Foundations angefallen sind, wurden extern von der Volksbank BraWo übernommen.

8. Wirtschaftsprüfung

Der Jahresabschluss 2020 wurde durch Hagebölling & Oppermann Steuerberatungsgesellschaft mbH erstellt. Mit der Prüfung des Jahresabschlusses 2020 mit umfassenden Prüfungshandlungen wurde PKF Fasselt Schlage Wirtschaftsprüfung & Beratung beauftragt. Der Prüfungsauftrag ist um die Prüfung der Erhaltung des Stiftungsvermögens und die satzungsgemäße Verwendung der Erträge des Stiftungsvermögens und der sonstigen Stiftungsmittel erweitert.

Braunschweig, den 20.05.2021, Stiftungsvorstand

Thomas Fast
Claudia Block
Dr. Steffen Helbing